T-RENA

T-RENA Programm

T-RENA ist die Abkürzung für Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge“ und ist das Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Im Anschluss an eine medizinische Rehabilitation wird den Versicherten dadurch ein ambulantes Training an medizinischen Geräten ermöglicht. Die Kosten werden dabei von der Deutschen Rentenversicherung getragen.

Ziel des T-RENA Programms ist es die Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer zu trainieren, Schmerzen zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden der Versicherten zu steigern.

Bei uns im Gesundheitszentrum Roetgen finden Sie für das Training modernste medizinische Geräte und eine kompetente und fachliche Betreuung während des gesamten Programms.

Wissenswertes zu T-RENA:

  • Die Empfehlung für eine T-RENA wird von Ihrem behandelnden Arztes in Ihrer Rehabilitationseinrichtung/-klinik ausgestellt
  • Die Empfehlung gilt gleichzeitig als Kostenzusage
  • Sie können die Nachsorgeleistung innerhalb von 4 Wochen (spätestens 6 Wochen) nach Beendigung Ihrer stationären oder ambulanten Rehabilitation – am sinnvollsten jedoch direkt im Anschluss – beginnen
  • Die T-RENA muss innerhalb von 6 Monaten nach Ende Ihrer Rehabilitation abgeschlossen sein
  • Die Nachsorgeleistung umfasst bis zu 26 Trainingstermine (inkl. einem individuellen Einweisungstraining) und findet in der Regel 1-2 mal pro Woche statt.
    Die Dauer der Behandlungseinheit beträgt 60 Minuten. Im Bedarfsfall kann die T-RENA um weitere 26 Trainingstermine verlängert werden.

Sie kommen gerade aus einer medizinischen Reha und haben eine
T-RENA Empfehlung zur Nachsorge bekommen?

Dann melden Sie sich gerne bei uns für ein erstes Beratungsgespräch.
Wir klären alle Fragen und dann kann es mit Ihrem spezifischen Gerätetraining auch schon los gehen.